Valery Gergiev wurde im März vergangenen Jahres, kurz nach dem Einmarsch Russlands, als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker entlassen.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter sagte, die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem er Herrn Gergiev aufgefordert hatte, sich “klar und unmissverständlich” vom Krieg zu distanzieren.

„Das hat er nicht getan“, sagte er.

Etwa ein Jahr später kehrte Herr Gergiev jedoch auf die Bühne zurück, um das russische Mariinsky-Orchester während einer Aufführung in Peking zu dirigieren.

1

„Es ist wie nach Hause kommen“, sagte er laut der staatlichen Boulevardzeitung Global Times auf einer Pressekonferenz nach dem Konzert.

Anschließend sollte er eine weitere Show im National Center for the Performing Arts in Peking abhalten.

Während es versucht, ein diplomatisches Gleichgewicht zu finden, hat China seine relativ engen Beziehungen zu Moskau fortgesetzt – das es als strategisch entscheidenden Verbündeten behalten möchte.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x