Wolodymyr Selenskyj sagte, er habe von China keinen Vorschlag zur Friedensvermittlung zwischen der Ukraine und Russland erhalten, sagte er den Japan News.

Selenskyj sagte gegenüber Japan News, er habe auf diplomatischem Weg „klare Botschaften“ übermittelt, dass er mit Chinas Führer Xi Jinping sprechen wolle, aber keine Antwort erhalten habe.

„Ich habe keinen Vermittlungsvorschlag aus China erhalten. Ich habe keinen Vorschlag für ein Treffen bekommen“, sagte er.

3

Zelensky äußerte sich auch skeptisch gegenüber Chinas 12-Punkte-Vorschlag, der einen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen fordert, und sagte, dass „die Achtung der Souveränität und territorialen Integrität“ an erster Stelle stehen müsse.

China hat sich bisher geweigert, Russlands Aggression zu verurteilen.

Pekings 12-Punkte-Plan fordert alle Parteien auf, die Souveränität aller Nationen zu respektieren, Nuklearanlagen zu schützen, Getreideexporte zu erleichtern und Zivilisten und Kriegsgefangene zu schützen.

Der Vorschlag fordert jedoch auch, die „Mentalität des Kalten Krieges“ aufzugeben und „einseitige Sanktionen zu stoppen“, eine Rhetorik, die Peking häufig verwendet, um die Reaktion des Westens auf den Krieg zu kritisieren.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x