Emmanuel Macron hat den Westen bei seinem heutigen Besuch in Peking davor gewarnt, in eine „unausweichliche Spirale zunehmender Spannungen“ mit China zu geraten.

Der französische Präsident sagte, Europa müsse sich einer Erosion der diplomatischen und Handelsbeziehungen mit Peking widersetzen, warnte jedoch davor, dass es nicht im Interesse Chinas liege, Waffen für einen „dauerhaften Krieg“ in der Ukraine zu liefern.

Ein Berater des französischen Staatschefs sagte, Chinas Nähe zu Russland mache es vielleicht zum einzigen Land, das eine „bahnbrechende Wirkung auf den Konflikt“ haben könnte.

1

Herr Macron sagte gegenüber Reportern in der französischen Botschaft in Peking: „Wir hören immer lautere Stimmen, die eine starke Besorgnis über die Zukunft der Beziehungen zwischen dem Westen und China zum Ausdruck bringen, was in gewisser Weise zu dem Schluss führt, dass es eine unausweichliche Spirale zunehmender Spannungen gibt.“

Er sagte, die Aufrechterhaltung des Dialogs mit China sei angesichts seiner engen Beziehungen zu Russland von entscheidender Bedeutung.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x