Laut einer Gruppe mit der Angelegenheit vertrauter US-Beamter streben die USA angeblich die Aufhebung eines Verbots für die Entsendung amerikanischer Militärunternehmen in die Ukraine an.

Die USA suchen angeblich nach Möglichkeiten, die Wartung und Reparatur der ukrainischen Waffensysteme zu beschleunigen.

Die im Kampf erheblich beschädigte Ausrüstung muss derzeit zur Reparatur außer Landes gebracht werden – nach Polen, Rumänien oder in andere NATO-Staaten –, was Zeit kostet.

Außerdem stehen US-Truppen zur Verfügung, um bei Wartung und Logistik zu helfen, allerdings nur aus der Ferne per Videochat oder gesichertem Telefon.

Ein hochentwickeltes System, das laut offiziellen Angaben wahrscheinlich regelmäßiger Wartung bedarf, ist der F-16-Kampfjet, den die Ukraine noch in diesem Jahr erhalten soll.

Die Richtlinie werde derzeit noch von US-Behörden ausgearbeitet und habe noch nicht die endgültige Genehmigung von Präsident Joe Biden erhalten, hieß es von offizieller Seite.

„Wir haben noch keine Entscheidung getroffen und es ist für jede Diskussion darüber verfrüht“, sagte ein Regierungsvertreter gegenüber CNN.

„Der Präsident ist sich absolut sicher, dass er keine US-Truppen in die Ukraine schicken wird.“

Das Weiße Haus ist seit Kriegsbeginn im Jahr 2022 entschlossen, sowohl die Gefahr für die Amerikaner als auch den Eindruck, dass das US-Militär dort in Kampfhandlungen verwickelt ist, einzuschränken.

Auch das US-Außenministerium warnt Amerikaner seit 2022 vor Reisen in die Ukraine.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x