Die bevorstehenden großen Marineübungen in der Ostsee werden sich darauf konzentrieren, erstmals einen russischen Angriff abzuwehren, sagte der deutsche Marinechef.

An der zweiwöchigen Übung, die am 9. September beginnt, sollen rund 30 Schiffe und mehr als 3.000 westliche Soldaten teilnehmen.

„Wir senden eine klare Botschaft der Wachsamkeit an Russland: Nicht unter unserer Aufsicht“, sagte Vizeadmiral Jan Christian Kaack.

„Zu einer glaubwürdigen Abschreckung muss auch die Fähigkeit zum Angriff gehören.“

Truppen aus allen NATO-Staaten an der Ostsee sowie dem künftigen Mitglied Schweden und den nicht-baltischen Verbündeten Kanada, den Niederlanden, den USA, Belgien und Frankreich werden Seite an Seite trainieren.

Zu den Übungen gehören amphibische Operationen und Angriffe vom Meer auf das Land sowie die Sicherung der Seewege durch die Ostsee.

Die US-Marine werde die Mesa Verde – ein mehr als 200 Meter langes Schiff – in die Übungen schicken, sagte Kaack.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x