Kinder aus der russischen Grenzregion Belgorod sind auf der Krim angekommen.

Nach Angaben des Gesundheitsministers von Belgorod, Andrej Ikonnikow, kamen rund 277 Kinder in einem Spezialkrankenhaus in Brigantina bei Jewpatoria an.

Am 1. Juni schrieb der von Russland eingesetzte Chef der Krim, Sergej Aksjonow, in seinem Telegram-Kanal, dass die Krim bereit sei, der Region Hilfe zu leisten, nachdem sie einer Reihe von Angriffen ausgesetzt war.

Das russische Militär erklärte heute, es habe den jüngsten Einmarsch der Ukrainer in das Grenzgebiet abgewehrt.


Kiew äußerte sich nicht zu den Vorwürfen, bestritt jedoch eine Beteiligung an früheren Angriffen.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x