Einem Bericht zufolge erwägen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, Ungarn zu überstimmen und ein Hilfspaket für die Ukraine vorzulegen.

Ungarn hat wiederholt versucht, die Unterstützung für die Ukraine zu blockieren, darunter auch das jüngste 500-Millionen-Euro-Paket des Europäischen Friedensfonds.

Mit der Angelegenheit vertraute Quellen teilten Bloomberg mit, dass die EU-Mitgliedstaaten bereit seien, auf dem Brüsseler Gipfel am 1. Februar ein Hilfspaket für die Ukraine zu verabschieden, unabhängig davon, ob Ungarn es unterstütze.

Sie erwägen auch weitere Strafmaßnahmen gegen Ungarn, falls es weiterhin Hilfen blockiert, beispielsweise den Entzug des Stimmrechts.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass die Mitgliedstaaten außerhalb des zentralen EU-Haushaltsprozesses Gelder an die Ukraine senden könnten.

Ungarns rechtsextremer Führer Viktor Orban, der in seinem 18. Jahr als Ministerpräsident ist, ist der EU während der russischen Invasion in der Ukraine ein Dorn im Auge geworden.

Budapest unterhält enge Beziehungen zu Russland und wirft Kiew außerdem vor, die Rechte der in der Ukraine lebenden Ungarn zu verletzen.

Von UKIN

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x